sprachen

5. Freundschaftstreffen – 20. Okt. 2018

5. Freundschaftstreffen 20. Oktober

Rückblick auf das 5. Freundschaftstreffen vom Samstag, 20. Oktober 2018

Rund 60 Mitglieder folgten der Einladung der Kerngruppe und freuten sich auf das angekündigte Thema «Mission in den verschiedenen Künsten». So erzählten SMB-Mitglieder in Ateliers aus ihrem Leben und Wirken, von ihrer Spiritualität und ihrem künstlerischen Schaffen. Hier ein kleiner Rückblick:
José Amrein eröffnete das Treffen mit einer Einführung ins Thema. Spiritualität ist die Gabe/Aufgabe, in schwierigen Lebenssituationen nicht zu verhärten, nicht zuzumachen, sondern offen zu bleiben. Spiritualität ist eine Lebenshaltung, im Spannungsfeld zwischen Geborgenheit und Freiheit. Das «Vaterunser» ist die Kurzfassung von Spiritualität, es gibt Impulse, sich auf Gott zu verlassen, Vertrauen zu haben.
Nach diesem Referat konnten alle ihr gewähltes Atelier besuchen. Josef Steiner empfing die Teilnehmenden seines Ateliers Musik/Orgel auf der Empore. Er gab einen erhellenden Einblick in die Geschichte der Orgel. Die Orgel vertieft und verschönert Gottesdienste, Orgelmusik berührt die Menschen. Ein kleines Konzert mit unterschiedlichen Musikstücken rundete das Atelier ab. Markus Isenegger erzählte in seinem Atelier Literatur/Schreiben über Inspirationen im Alltag und die Entstehung von Texten und Geschichten. Praktische Übungen gaben den Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Schreiberfahrungen zu machen. Walter Wiesli übte in seinem Atelier Tanz/Bewegung sakrale Tänze ein unter dem Motto: «Oh Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen.» Auch berichtete er über seine langjährige Erfahrung mit Gottesdiensten, welche mit Tänzen gestaltet und bereichert werden. Die Gruppe zeigte einen eindrücklichen Tanz an der Schlussfeier. Joseph Braun führte im Atelier Ikonenmalerei mit viel Herzblut in die Merkmale von Ikonen ein. Auch demonstrierte er das Ikonenmalen samt dem Vergolden an vorbereiteten Ikonenbildern. Louis Zimmermann befasste sich im Atelier Meditation mit der Frage: Wer ist eigentlich Gott? Gemeinsames Singen, Stille und gute Gespräche prägten dieses Atelier. Josef Christen und Anna Schäli gestalteten das Atelier Gastfreundschaft in Afrika. Sie erzählten von Erfahrungen und Erlebnissen der Alltags-Spiritualität. Gastfreundschaft wurde gelebt, Anna hatte ein feines afrikanisches Essen vorbereitet, welches die Teilnehmenden geniessen durften. Dies getreu der afrikanischen Weisheit: «Das Haus stirbt nicht, das einen Gast willkommen heisst.»
In der abschliessenden Feier in der Grossen Kapelle trafen sich alle Teilnehmenden zu Gebet und Gesang. Ein Apéro auf der Blumenbrücke rundete den Anlass ab. Es war ein eindrücklicher, stimmiger und wahrhaft spiritueller Nachmittag, bei dem sich befreundete Menschen aus dem Missionshaus Bethlehem und dessen Umfeld nähergekommen sind und Spiritualität erfahren haben.

Sakraler Tanz an der Schlussfeier des Freundschaftstreffens

Anlässe im Missionshaus Immensee: Herzliche Einladung an den Freundschaftskreis:

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 15.00 Uhr (verschoben vom 24. Oktober auf den 31. Oktober)*

Landes-Generalstreik und Grippe-Epidemie 1918, Vortrag von Bruno Thurnherr

Samstag, 27. Oktober 2018 und Sonntag, 28. Oktober 2018, 14.30 Uhr*

Im Rahmen der Tage Sakraler Schätze finden Führungen über den Friedhof des Missionshauses Immensee statt.

Donnerstag, 15. November 2018, 19.00 Uhr*

Jass- und Spielabend im Speisesaal des Missionshauses Immensee

Ab 22. Dezember: Krippenausstellung auf der Blumenbrücke

Der Freundschaftskreis ist herzlich zu diesen Anlässen eingeladen.

Samstag, 12. Januar 2019
Begegnungstag im Romero-Haus Luzern

gemeinsam organisiert vom Vorstand BMI, dem Freundschaftskreis SMB und Comundo