sprachen

| | | Aktuell

Freundschaftskreis – Info: Wohnen im Bethlehem

Der Freundschaftskreis SMB trifft sich am 24. Juni 2017 zusammen mit den SMB Mitbrüdern zu einem Info-Anlass über das Projekt «Wohnen im Bethlehem». «Wie kommt die SMB dazu, ein Mehrgenerationen-Siedlungsprojekt dieser Grössenordnung zu planen?» Der Informationsbeauftragte des Projekts, Balz Theus, zeigt auf, wie die Missionsgesellschaft auf ihrem Areal eine Wohngemeinschaft verwirklichen will, in der ein […]

Weiterlesen

Eine Chance für Kinderflüchtlinge

In der Schweiz leben mehr als 5000 Flüchtlinge, die ohne Familienbegleitung als Minderjährige in die Schweiz kamen. 39 dieser jungen Flüchtlinge im Alter von 13 bis 18 Jahren leben im «Haus der Jugend» im Missionshaus Bethlehem in Immensee. Sie kommen aus Afghanistan, Syrien, Eritrea, Somalia, Mali und Guinea. Vier von ihnen sind Mädchen.

Weiterlesen

«Freud und Leid des Volkes teilen»

Buchpräsentation im Missionshaus Bethlehem Immensee (SMB)

Das Buch von Josef Elsener und Bruno Soliva: «Freud und Leid des Volkes teilen», wurde am 26. Mai 2017 in Immensee vorgestellt. Über 70 Interessierte versammelten sich am späteren Nachmittag im Chor der Kapelle des Missionshauses Bethlehem.

Josef Elsener hatte den Teil «Vom Umgang mit dem Unabhängigkeitskrieg in Rhodesien/Simbabwe» und Bruno Soliva jenen über die «Apartheid in Südafrika» verfasst.

Weiterlesen

Würdigung von Max Enderle †

Wenn wir Max jeweils am Morgen auf dem Gang oder im Speisesaal begegneten, sagte er freundlich: «ohayo gozaimas» und nickte mit dem Kopf; meistens schmunzelte er verschmitzt dazu. Jetzt hören wir seine japanische Begrüssungs- oder Dankesworte nicht mehr. Max ist rasch von uns gegangen, bloss vier Tage lang war er krank, dann ging er. – Geboren wurde er in St. Gallen, aufgewachsen in Walenstadt. …

Weiterlesen

Abschied von Karl Stähli †

Alle nannten nannten ihn Tschalaway, nach dem Refrain eines Liedes, das während seiner Studienzeit populär war. Es passte zu ihm, er verbreitete eine wohltuende Atmosphäre. Es ist nicht leicht zusammenzufassen, wie ich Tschalaway erlebt habe, aber ich will es versuchen.

Weiterlesen

Abschied von Oskar Inauen †

Oskar kommt aus dem Appenzellischen, mit bäuerlichem Hintergrund, mit verwurzelter Tra­dition, mit geprägtem und geformtem Glauben. Grundschule in Teufen, Sekundarschule in St. Gallen, landwirtschaftliche Schule in Pfäffikon, dann bald einmal Schöneck, später Englisch­studium in London und dann Rhodesien für einen missionarischen Einsatz. Dort zehn Jahre lang Allrounder, abrufbar für die verschiedensten Arbeiten im Aufbau der Diözese Gweru.

Weiterlesen

Würdigung von Al Imfeld †

In unserer Missionsgesellschaft haben wir ausschliesslich Charakterköpfe, Originale, Kunstwerke, wie der Liebe Gott sie eben zu erschaffen Lust hat. Heute beerdigen wir einen davon, Al, der durch aussergewöhnliche Schaffenskraft, Kreativität, Verbundenheit mit den Benachteiligten, mit vielen Künsten und Kulturen aufgefallen ist.

Weiterlesen

Fest im Haus der Jugend Bethlehem

Wir „Schweizer“ feiern Weihnachten am 24./25. Dezember. Die 9 eritreisch-orthodoxen Christen Ende Jahr und die Muslime feiern am Ende des Ramadans im Juni. Feiern aber tun alle gerne. So entscheiden wir uns am 21. 12. 2016 ein Fest der Begegnung mit den Jungs zusammen zu gestalten. Dass Gäste eingeladen werden, ist uns allen gemeinsam wichtig.

Weiterlesen

SRF-DOK: «Das Ende der Mission»

Ein Film von Beat Bieri. Es waren die Immenseer Missionare, die ihm damals, in seiner Kindheit, das Fenster zur Welt geöffnet hatten. Und er stellte sich einige Jahrzehnte später die Frage: Was ist aus den Missionaren geworden?

Weiterlesen