sprachen

Chinesische Seelsorger in Immensee

Immensee 2015Vom 2. bis 13. Juli 2015 trafen sich sechs Schwestern, fünf Seminaristen, ein Diakon und zwei Priester aus China zu einem Weiterbildungskurs im Missionshaus. Sie studieren alle in und um Rom und folgten einer Einladung von Rita Chen Baumann, die im Namen der Missionsgesellschaft diesen Kurs anbot. Es ist einer von über dreissig solchen Kursen, die schon in Singapur, Taiwan, der Schweiz und auch in China durchgeführt wurden. Die Teilnehmenden gehören zu einer Gruppe von über 400 Seelsorgern aus China, die diesen Kurs in Kommunikativer Theologie mitgemacht haben. Es handelt sich nicht um Vorlesungen sondern, wie der Name des Kurses: „In der Gemeinschaft Christus begegnen“ andeutet, um das Einüben einer Haltung, die uns befähigen soll, in jeder Lebenssituation offen zu sein für eine Begegnung mit Ihm.

In den über einem  Dutzend Modulen, wurde sehr viel ausgetaucht. Nach einer solchen intensiven Austauschrunde zu zweit, schenkt Jeder und Jede dem Gegenüber einen für ihn ausgewählten Bibelvers. Später bilden sich drei Gruppen, die nun aus diesen Versen je ein Kirchenlied machen, das wir dann in der Liturgie singen können.

Eine Wallfahrt zum Bruder Klaus, eine Eucharistie vor der Kapelle auf der Seebodenalp und ein Gottesdienst in Küssnacht geben den Teilnehmenden viel Gelegenheit sich einzubringen.

Dazwischen freuten sie sich ganz besonders an der Gelegenheit Kirschen vom Baum zu pflücken und zu essen. An einem Abend durften sie dann sogar ein gemeinsames Mahl zubereiten. Vom Teigkneten über das Gemüsehacken bis zum Füllen der „Jiaozi“, einer Art chinesischer Ravioli, konnte Jeder und Jede zum Gelingen des Abends beitragen. Sie werden diese zehn Tage wohl nicht so schnell vergessen.

Album vom Workshop