sprachen

Infobrief Nr. 19 – Juli 2020

In Zeiten des Wandels und der Übergänge

Leben lebt.
Was erstarrt ist, stirbt ab.
Leben ist immer in Übergang,
in Transformation.
Die Frage ist, wie wir damit umgehen.
Wandel und Veränderung
rufen in uns Hoffnung und neue Motivation hervor –
oder sie lösen Ängste und Befürchtungen aus.
Wohin neige ich mehr?

 

Lieber Freundschaftskreis SMB

Wir leben in speziellen und herausfordernden Zeiten. Sie schränken uns ein – bieten aber auch neue Frei-Zeit, neuen Frei-Raum. Wie gehen wir damit um? Nutzen wir die Chancen, die sie bieten? Und sind wir uns bewusst, dass wir privilegiert sind, wenn wir an viele Menschen in den Ländern des Südens und an den Rändern unserer eigenen Gesellschaft denken?

Kürzlich traf sich die Kerngruppe des «Freundschaftskreis SMB» nach längerem wieder einmal, um die Situation zu besprechen und zu planen. Dabei kamen wir zur Ansicht, dass es momentan noch zu früh ist für ein Treffen in den Räumlichkeiten des Missionshauses. Das ursprünglich für den Juni geplante achte Freundschaftstreffen «AFRIKAbewegt» verschieben wir auf einen späteren, noch nicht festgelegten Zeitpunkt, und auf den Grillabend im August auf der Attika des Missionshauses verzichten wir. Hingegen bleibt der Lichterweg vom 30. Oktober im Programm.

Dann weisen wir gern bereits auf den Jubiläumsanlass «100 Jahre SMB» vom 7. bis 9. Mai 2021 hin. Am Samstag und Sonntag sind auch die Leute vom Freundschaftskreis SMB eingeladen.

Der Hinweis auf zwei spirituelle Highlights aus der SMB rundet diesen Infobrief ab: Die Broschüre «In Zeiten des Wandels und der Übergänge», eine Frucht des Generalkapitels 2018, kann bestellt werden. (Siehe Zitat oben)

Und mit einem Link erhalten wir auf der Webseite der SMB Zugang zu einem eindrücklichen Film über das Wirken des SMB-Priesters und -Künstlers Pablo Meier.

Mit den besten Wünschen für Gesundheit und herzlichen Grüssen
Kerngruppe Freundschaftskreis SMB