sprachen

Wir hatten doch genug Platz

John_Burkart-Buch_coverBuchvernissage von John Burkart
29. Oktober 2017 in Immensee.

Dreissig Personen sind erwartet worden, hundert kommen. Wir müssen in die grosse Kapelle übersiedeln. Die Verlegerin Ursula Landtwing stellt das Buchprojekt vor: Ein Leben als Heimbub, Verdingbub, Käserlehrling, Missionsbruder in Simbabwe.

Danach kommt der Autor selbst zu Wort. In Mundart schilderte er ein halbes Dutzend Situationen, in denen sein Leben akut bedroht war, darunter die Geburt selbst, ein Unfall beim Jaucheloch, die Bedrohung durch Guerillakämpfer. Darauf gibt John die eine und andere Kostprobe aus dem Buch selbst: Seine erste Liebe mit Alice und der Freundschaftsring, den er von ihr als Geschenk erhalten hatte. Gleichzeitig der innere Ruf zum Brudermissionar. Das Loslösen. «Der Ring fällt in grossem Bogen in die Tiefe des Wassers.»

John Burkart dankt all jenen, die ihn beim Erstellen des Buches unterstützt haben: Joe Elsener, Dr. Herbert Aschwanden, Walter Huwiler. «Sie haben mir Selbstvertrauen gegeben und mich in vielen Bereichen tatkräftig unterstützt. Ohne ihre Hilfe wäre es nicht möglich gewesen, dieses Buch zu schreiben.»

Das Buch ist im Handel erhältlich für Fr.14.50

Bestellen

Album