sprachen

Abschied von Otto Balluff †

Balluff OttUnser Mitbruder Otto Balluff durfte am 20. September, nach langem Leiden mit vielen Schmerzen, zu seinem Schöpfer zurückkehren. Otto wuchs in Neuhausen auf den Fildern in Baden-Württemberg auf. 1952 wurde Otto Mitglied unserer Missionsgesellschaft. Wie seine Tante wollte er Missionar in Afrika werden. Nach seiner Priesterweihe studierte er in London Englisch und erwarb das Lehramtspatent. Im damaligen Rhodesien studierte er 1961 zuerst Shona, um dann als Seelsorger in Mukaro und Queque zu wirken, anschliessend als Lehrer am Lehrerseminar in Bondolfi.

Leider dauerte sein Aufenthalt in Rhodesien bloss sieben Jahre. Ein Rückenleiden zwang ihn, 1986 nach Europa zurückzukehren, um es hier auskurieren zu lassen. Hier bat ihn dann die Gesellschaftsleitung, in Egenburg DE einen Seelsorgestelle zu übernehmen.

Von 1973-2004 leitete er die Prokur der Missionsgesellschaft Bethlehem für Deutschland. Gleichzeitig war er Seelsorger in Säckingen, Kernen und Deisslingen-Lauffen. Das war für Otto eine sehr fruchtbare Zeit. Seit 2004 war er dann Seelsorger in verschiedenen kleineren Gemeinden seiner Heimat, bevor er 2009 gesundheitshalber ins Missionshaus zurückkehrte. Seine letzten Jahre waren gezeichnet von Krankheit, von der er nun erlöst wurde.

 Abschied von Otto Balluff