sprachen

“Veränderung ist möglich”

01-600x400

Fünfzehn von Ernstpeter Heiniger festgehaltene Portraits von Schweizer MissionarInnen sind geschichtliche Erinnerung. Sie legen in gleicher Weise spezifisch missionarische Haltungen offen, die in den missionarisch engagierten Männern und Frauen zu Tage treten. Alle standen im Dienste von Menschen in den unterschiedlichsten sozialen Situationen und in der Regel am Rand der Gesellschaft. Durch die Buchvernissage im RomeroHaus führte Josef Meili, Generaloberer der Missionsgesellschaft Bethlehem. Prof. Dr. Dietrich Wiederkehr stellte seine Begegnung mit den Portraits in einer einfallsreichen Art und Weise als missionarischen Patroullienlauf dar. Die Buchpräsentation wurde von der C-Dur Sonate von G. F. Händel umrahmt, die von Andrea Zurfluh, Flöte und Jörg Sprecher, Cello vorgetragen wurde.

 

www.rex-buch.ch